Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Atom’

Das wissen wir spätestens seit Japan. Bisher befindet sich die Menschheit auf einem recht gefährlichen Pfad. Einerseits die Engstirnnigkeit, nichts zuzulassen, was nicht mindestens schon in mehreren wissenschaftlichen Publikationen aufgetaucht ist und andererseits aber der bodenlose Leichtsinn, Dinge umzusetzen, deren Langzeitwirkung noch nicht geprüft wurde (Gentechnik…).

 

Menschen, die sich auf sogenannten „Grenzwissenschaften“ einlassen, werden oft als Spinner verschrien. Und „Grenzwissenschaft“ impliziert auch eher das Ausgrenzen aus der Wissenschaft, als einen möglichen Schulterschluss bei schlüssigen Beweisen.

 

Somit werden Menschen, die an (noch) nicht anerkannte Kräfte (Homöopathie, Alternativheilkunde, Magie) glauben, besten Falles mild belächelt, aber oft auch bösartig angegriffen. Die Möglichkeit, dass es Kräfte gibt, für die wir möglichweise schlicht nicht die Messinstrumenten haben, wird dezent ignoriert.

Der aufmerksame Leser wird bemerkt haben, dass ich sogar die „Magie“ genannt habe. Tatsächlich glaube ich, dass auch „Magie“ letztendlich wissenschaftlich zu erklären ist. Der derzeitige Stand der Atomphysik kann hier tatsächlich einige gute Erklärungen liefern.

Persönlich ist mir das zu dröge, ich muss nicht alles wissen, um es anzuwenden und ich finde, es nimmt manchen Dingen auch den Zauber  – oder wissenschaftlicher ausgedrückt: den Charme (haben Sie es nicht auch immer gehasst, wenn Ihr Vater Ihnen bei jedem Regenbogen die Lichtbrechung erklärt hat? Der Topf Gold am Ende gefiel meinem Romantik-Gen viel besser).

 

Und nun ist etwas passiert, was die Wissenschaft standhaft zu ignorieren versucht, weil es ihr „Heiligtum“ – ihre bisherigen Erkenntnisse – in Grund und Boden stampfen könnte…

Man hat wahrscheinlich eine fünfte Kraft entdeckt.

 

Für die, deren Physikunterricht auch eine Weile her ist: Es gibt bisher vier anerkannte Grundkräfte: die Schwerkraft, die elektromagnetische Kraft, die schwache Kernkraft und die starke Kernkraft.

Nun scheint es da eine Fünfte zu geben. Und das entdeckt nicht irgend so ein angeblicher „Esospinner“, sondern eine wissenschaftliche Elite-Einheit: Das US-Labor „Fermilab“

Das Fermilab ist ein Teilchenbeschleuniger, also eine Einrichtung, die sich dem Atom intensiv widmet. Wer hat es nicht noch in Erinnerung: das „Bohrsche Atommodell“, dieses Wölkchenbild von Nils Bohr, das uns den Aufbau von Atomen erklären soll.

 

Was viele dezent ignorieren: Es ist ein Atom – MODELL, eine These, die aus dem Verhalten des Atoms erstellt wurde. Weil –  wirklich „gesehen“ hat noch niemand so ein Atom und seine schwirrenden kleinen Elektrönchen.

 

Bisher konnte dieses Modell auch unsere Welt erklären.

 

Jetzt scheinbar nicht mehr.  In dem amerikanischen Labor verhielten sich die Atome nicht, wie ihnen vorhergesagt wurde, sondern sie gingen in den Funktionsstreik. Das scheint so massiv zu sein, dass die Forscher glauben, eine fünfte Grundkraft entdeckt zu haben. Wenn das so ist, können wir die Schulbücher einstampfen.

 

Nicht nur Kopernikus und Gallilei können ein Lied davon singen, wie geschmeidig die Wissenschaft auf neue Erkenntnisse reagiert. Bisher wird diese Entdeckung noch ignoriert. Kann ja nicht sein… und was nicht sein darf, dass kann ja nicht sein… geht nicht. Die Tatsache, dass diese neue Kraft auch von Wissenschaftlern und nicht etwa einer Gruppe meditierender New Age Anhängern entdeckt wurde, nutzt dabei gar nichts.  Verwirr mich nicht mit Tatsachen, ich habe meine Meinung…

 

Die Chance, dass hier doch ein wenig Interesse ob dieser Entdeckung im Volk und damit auch bei deren Wissenschaftlern entsteht, haben wir wohl der BILD-Zeitung zu verdanken, die ja scheinbar immer noch im Volk die Meinung bildet… 😉

 

Nun, damit kann ich leben. In mir keimt die Hoffnung, dass sich jetzt mal was tut, in den Kalkköppen, die nichts gelten lassen, was sie nicht seit 30 Jahren in den Lehrbüchern haben (wobei sie gleichalte Volksmedizin als veraltet abtun…).

 

Eine neue Kraft spaltet die Wissenschaft. Schön…  Das es andere Kräfte gibt, als nur die vier oben genannten, dass wissen viele Naturheilkundler, Kräuterhexchen und Heiler schon längst. Und sie wenden die Kräfte auch an. Wenn die Wissenschaft mal nachrückt, dann erwartet sie gleich den Nobelpreis. Jeder andere, der diese Kräfte vor der offiziellen Entdeckung anwendet, bekommt seinen eigenen Scheiterhaufen, heutzutage zum Glück nur verbal oder gesetzlich geschichtet, aber er bekommt ihn.

 

Umdenken ist angesagt. Vielleicht sind wir ja jetzt endlich an dieser Schwelle. Vielleicht haben die furchtbaren Ereignisse in Japan wenigstens das bewirkt (und nicht nur ein temporäres Umdenken, weil wir ja grad kurz vor der Wahl sind…)  und vielleicht wird jetzt auch die Existenz des noch nicht Beweisbaren wenigstens respektiert und für möglich gehalten.

 

So… und nun werde ich mir ein paar Globuli zu Gemüte führen und mich allen Kritikern zum Trotz danach sehr wohl fühlen. Und wer mit dem (Tot-)Schlagwort „Placeboeffekt“ daherkommen will, der soll mal hübsch ruhig sein. Denn selbst, wenn ich „nur“ diesen Effekt erzeugt haben sollte, dann hab ich mehr erreicht, als er mit seinen BASF-Pillen…

„Placeboeffekt“ – ist euch eigentlich klar, was uns die Wissenschaft da vorhält? Das Heilen mit dem Geist! Durch pure Einbildung (Visualisation!!), oder den Glauben (ätsch – beten hilft doch!) Das ist doch nahezu eine Auszeichnung!

Read Full Post »