Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Grenzwerte’

Ich hab mich doch heute morgen glatt am Frühstückskaffee verschluckt, als ich DAS las:

Seit Samstag gelten in der EU höhere Grenzwerte für radioaktiv belastete Lebensmittel. Grund ist eine Eilverordnung, mit der die EU-Kommission als Reaktion auf Japan eine nukleare Notsituationen ausgerufen hat. Von der Anhebung hat der normale Bürger eigentlich nichts mitbekommen, bemängeln die Verbraucherschützer von Foodwatch.

Die Obergrenzen für die radioaktive Belastung bestimmter Produkte aus Japan, unter anderem mit Cäsium-137 und Cäsium-134, wurde auf 400 Becquerel/Kilogramm für Säuglingsnahrung, auf 1.000 Becquerel/Kilogramm für Milchprodukte und auf 1.250 Becquerel/Kilogramm für andere Nahrungsmittel heraufgesetzt. Laut Foodwatch beträgt der Grenzwert für bestimmte Produkte wie Fischöl oder Gewürze sogar ein 20-faches des bisherigen Limits – also bis zu 12.500 Becquerel/Kilogramm.

(http://web.de/magazine/gesundheit/ernaehrung/12480568-eu-erhoeht-grenzwerte-fuer-lebensmittel-aus-japan.html#.A1000107)

Ich darf erinnern: Bei Strahlung kommt es auf die Dosis an, die eben auch durch Kumulierung, also Anhäufung schaden kann. Deswegen kann sich der gesundheitsbewußte Patient z. B. auch einen Röntgenpass ausstellen lassen. Hier kann man sehen, wie oft schon geröngt wurde und ggfs. eben etwas einschränken, oder ältere Aufnahmen anfordern…

Außerdem: Dann wird ein wenig raufgesetzt, noch ein wenig, in ein paar Jahren vielleicht mal wieder…

Und wir wundern uns, warum immer mehr und mehr Menschen an Krebs sterben. Sieht vielleicht jemand einen Zusammenhang?

Ich habe mir einige Studien zur Wirksamkeit von Pflanzen bei Strahlungsschäden herausgesucht und werde nachher eine Tabelle hierzu veröffentlichen. Wir können nur genauso handeln: Japanische Produkte meiden und eben auch unsere Gesundheitsvorsorgemaßnahmen erhöhen. Parallel zu den Grenzwerten…

Ich kann das noch gar nicht fassen, obwohl ich es immer wusste: Gott Mammon regiert! Die Gesundheit des Volkes ist nachrangig. Was stört es, wenn jeder ein paar Lebensjahre dazu beisteuert, wenn dafür einige dicke Taschen haben…

Politik gehört ja nicht unbedingt in diesen Blog, aber ich würde lieber Japan so helfen, wie es bei Griechenland umgesetzt wurde, mit Geld nämlich, nicht mit meiner Gesundheit, die bei dieser Art Geldfluss leider als Zinszuschlag oben drauf kommt.

Bleibt bloß wachsam! Ich bemühe mich weiterzugeben, was ich weiß und erfahre… ich rechne mit dem Schlimmsten. Nicht unbedingt, was die Reaktorkatastrophe angeht, aber im Umgang der EU mit ihren Bürgern…

Read Full Post »