Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Kräutersalz’

Die Überschrift ist geklaut, wie ihr vielleicht schon aus den Kommentaren entnommen habt.  Ich habe mal wieder Hausarrest. Es sind nicht nur die technischen Ausfälle, sondern einfach auch die Termine… du kriegst ja nicht sofort einen in der Werkstatt und schon gar nicht, wenn du zwischen Wohnaufbau-Werkstatt und Basisfahrzeug-Werkstatt und Fahrzeughersteller (hier soll wohl extra mal ein Spezialist für den „Schleuder“-Sitz kommen) hin und her koordinieren musst.

Toll… ein nagelneues Wohnmobil… bis ich das wirklich mal länger als zwei Wochen am Stück nutzen kann, ist es nicht mehr nagelneu. Hast du einen Hobby, hast du ein Hobby. Du lernst nette Leute können (Werkstatt), auch mal nicht so nette (Werkstatt), lernst spontan zu sein und zu improvisieren (Heizungsfehler… Werkstatt kennt den Fehlercode nicht… muss Termin abmachen… bis dahin dicke Decke kaufen), trainierst deine Autoschrauber- und Heimwerkerfähigkeiten (wenn das Dachfenster mal wieder runterkommt, die Verlängerung der Arbeitsplatte bricht, der Nupsi des Abflussstopfens abgeht…)

Bisher hat man ja immer geglaubt, der normale User vor dem Computer sei ein Beta-Tester und müsse sich mit Bugs quälen…

Weit gefehlt… auch der frischgebackene Neuwagenbesitzer, zumindest wenn es ein Wohnmobil ist, kann seinen Wagen erst im vollen Umfange nutzen, wenn er ein paar „Updates“ gemacht hat.

Also eine kleine Zwangspause. Mal wieder. Aber zu Hause ist es ja auch ganz schön und im Sommer fällt einem im eigenen Garten bestimmt Etwas ein…

 

IMG_1830

Auch zu Hause ist es schön

 

Im Sommer bieten sich aromatische Kräuter an. Da ich doch noch hoffe, mit meinem Mobil wieder auf Tour gehen zu können und ich dafür die Vorräte etwas aufstocken will, gibt es einen super Weg um das Aroma einzufangen:

 

Knoblauch-Kräutersalz
1/2 Tasse grobes Salz (Ich nehme gern Meersalz)
2 Tassen frische Kräuter (z. B. je 1/2 Tasse Salbei und Tymian und 1 Tasse Rosmarin) 
Schale einer Zitrone (Bio ist klar, oder?)
5 grob gehackte Knoblauchzehen

Den Ofen auf 120 Grad vorheizen (oder einen Dörrapparat nehmen). Die Kräuter (locker in der Tasse abgemessen, nicht reinstopfen!) und das Salz im Mixer zerkleinern, bis alles gut gemischt und das Salz feiner ist.
Die Masse auf Packpapier geben und mit dem Backblech in der Mitte einsetzen und trocknen lassen (etwa 15 – 30 Minuten). Am Besten alle 10 Minuten mal nachschauen und dabei gleich ein bisschen umrühren.
Das Salz ist lange haltbar, aber wegen des Aromas sollte man es innerhalb von drei Monaten aufbrauchen.

 

 

Read Full Post »

und nicht nur da. Haben Sie schon mal ein schönes Kräutersalz selbst gemacht? Etwas Einfacheres gibt es gar nicht. Und schon haben Sie etwas Dekoratives für die Küche, ein Geschenk für einen lieben Menschen und… ja, natürlich, ein wunderbares Würzmittel für Ihre „wilden“ Kreationen.

.

Blütensalz

Wenn das Leben bunt werden soll

5 Kornblumenblüten

15 Löwenzahnblüten

15 Rotkleeblüten

5 Mohnblüten

einige Salbeiblüten

1 El gefriergetrocknete Zwiebeln

1 Tl gefriergetrockneten Knoblauch

1 El Meersalz

1 Tl langer Pfeffer (ersatzweise schwarzer Pfeffer)

Die Löwenzahnblüten zwischen den Fingern am grünen Ende zusammendrücken, dass sie sich schließen und dann etwa mittig durchschneiden. So erhält man die goldgelben Blütenblätter. Zusammen mit den anderen Blüten vorsichtig rascheltrocken werden lassen (auf Gaze oder bei 40 Grad im Backofen – die Tür leicht geöffnet).

Mit den restlichen Zutaten vermengen.

Diese Mischung eignet sich hervorragend für Quark, Käse, Butterbrot und Salate. Es können natürlich auch andere Blüten verwendet werden.

Wenn die Mischung nicht in eine Gewürzmühle kommt, müssen die festen Bestandteile vorher im Blitzhacker pulverisiert werden. Dann die Blüten hinzugeben und nochmals zerkleinern, bis die Blüten stecknadelkopfgroß sind.

Fangen Sie den Sommer ein

Fines Herbes

Die klassische französische Kräutermischung

1 El Petersilie

1 El Estragon

1 El Schnittlauch

1 El Kerbel

1 Tl Basilikum

1 Tl Bohnenkraut

1 Tl Majoran

1 Tl Rosmarin

1 Tl Thymian

Verarbeiten wie unter „Blütensalz“

.

Gewürzmischung für Braten oder Schmalz-, und Eierbrote: 5g Beifuss, 2g Thymian, 2g Rosmarin, fein zerrieben.

.

Provence pur

Frankreich in die Töpfe

1 El Estragon

1 El Oregano

1 El Thymian

1 El Basilikum

1 Tl Rosmarin

1 Tl Lavendel

½ El Bergbohnenkraut

½ Tl Salbei

Verarbeitung siehe „Blütensalz“

.

Bella Italia

Dolce Vita in Streuform

2 El Oregano

2 El Basilikum

1 El Thymian

1 El Rosmarin

1 Tl Salbei

Verarbeitung siehe „Blütensalz“

.

So gut kann Sommer schmecken…

Read Full Post »