Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Lebensmittelskandal’

Ob Kissinger ahnte, wie aktuell dieser Satz mal wird? Und wie sehr sich Konzerne wie „Monsanto“ das zur Firmenphilosophie gemacht haben?

Wir Deutschen im Lande der Dichter und Denker denken ja wenigstens noch und haben uns bisher erfolgreich gegen Gentechnik in den Lebensmitteln gewehrt – so glauben wir jedenfalls. Das passt natürlich einigen nicht. Welch eine Gewinnmaximierung wäre möglich, wenn wir doch endlich den ganzen Mist klaglos fressen würden, den sich die Schlipsträger in den Konzernzentralen ausgedacht haben.

 

Wenn wirs nicht tun, dann hinein mit dem Zeug in die Tiere… natürlich nicht verfolgbar, ähnlich dem Dioxinskandal, der bereits wieder in die Vergessenheit sinkt.

 

Das Hauptargument gegen natürliche Nahrung ist deren angebliche Unbezahlbarkeit und das die Agrarressourcen dafür nicht ausreichen würden. Aber nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich. Wenn wir wollten, ginge es.

 

Das gesundes Essen unbezahlbar ist, ist sowieso Schwachsinn – komm mir jetzt keiner mit den „armen Hartz IV- Empfängern“, denn ich war auch mal auf diese Hilfe angewiesen, mit drei Kindern und es ist definitiv machbar. Manchmal muss man einfach nur mal die Prioritäten etwas verschieben. Mit dem Budget, dass in vielen Familien für Zigaretten ausgegeben wird, koch ich euch 3-Sterne-Menues…

 

 

Wer es nicht hinbekommt, soll sich ruhig mal trauen, und einen eingefleischten Bioesser fragen. Da diese meist selbst kochen, können sie auch wertvolle Tipps geben. Ja selbst in den Kochbüchern findet man Hilfe, mit Titel von „Essen für 1, 50 Euro“ oder „Bio mit Aldi„.

Und als Kräuterhexe darf ich immer wieder darauf hinweisen, dass auch Wald und Flur für uns da sind…

Das wir auch von der Umsetzung her in der Lage wären, uns und unsere Tiere gesund zu ernähren, dass will am Sonntag den 20.02.11 eine Dokumentation im Bayerischen Fernsehen beweisen. Um 19:00 Uhr bekommen wir Einblick in das Wirken von Josef Feilmeier, der sich schon lange in diesem Bereich engagiert.

 

Und damit mache ich, eigentlich auch recht untypisch für mich, einmal Werbung für andere. Aber ich finde dieses Thema wichtig. Deutschland gehört zu den wenigen Ländern, die noch relativ wenig Gen-Technik in den Nahrungsmitteln haben. Amerika sieht das z. B. nicht so eng. Aber kommen nicht ausgerechnet von dort laufend Schreckensmeldungen über den Gesundheitszustand der Einwohner?

 

Wie dem auch sei, wenn wir auch nur eine klitzekleine Möglichkeit haben, dem Genwahnsinn zu entgehen, indem wir Josef Feilmeier unsere Aufmerksamkeit widmen; ich finde, wir sollten es tun.

 

 

Read Full Post »