Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Mönchspfeffer’

… mit Mönchspfeffer.

 

Es ist meiner Apotheke schließlich doch noch gelungen, Mönchspfeffer zu besorgen. Was mich sehr freut, denn ich weiß, dass sie sich mangels Nachfrage gar nicht mehr mit Kräutern bevorratet. Auch die einfache Schafgarbe für meinen Unterleib musste sie beim Großhändler ordern.

 

IMG_2606

Nur wer die Liebe kennt, weiß wie ich leide…

 

 

Aber ich möchte euch natürlich nicht vorenthalten, wie der Mönchspfeffer gewirkt hat:

Zunächst hab ich für meinen kleinen 6 kg Brummer etwas weniger als 1/4 Teelöffel gemörsert, das Pulver etwas angefeuchtet und in Fleisch versteckt.  Nach etwa einer Stunde wurde er etwas ruhiger. Ich will das mal so verdeutlichen:

 

Ohne Mönchspfeffer

Hündin außer Haus – Rüde jault, heult und wimmert den ganzen Tag

Hündin im anderen Zimmer – Rüde jault, wimmert und kratzt an der Tür

Hündin im gleichen Raum – strampelnder jammernder Rüde muss gehalten werden

Rüde kann auch mit Futter kaum abgelenkt werden.

 

Mit Mönchspfeffer

Hündin außer Haus – zwei, drei Mal am Tag fünf Minuten Jammern.

Hündin im anderen Zimmer – leises Jammern wenn der andere Hund zu hören ist, oder eine Person zu ihr geht.

Hündin im gleichen Raum – Rüde versucht an die Hündin zu kommen, kann relativ einfach beruhigt werden, jammert ein bisschen, kann auch verhältnismäßig nahe abliegen, versucht es aber in etwa stündlichen Abständen mal wieder mit dem Anschleichen.

Rüde kann mit Futter abgelenkt werden.

 

Das ist natürlich nicht repräsentativ. Die Hochhitze dauert ja nur ein paar Tage, und meine „Statistik“ könnte sich da noch ändern. Ich denke aber, es ist eine deutliche Tendenz zu spüren.

Falls ihr da irgendwelche Erfahrungen habt, immer her damit!

 

Read Full Post »